Astrologische Vorschau Februar 2020

Emotionale Transformation als Kernkonstellation

Die Transformationszeit, die Anfang Dezember durch die Verbindung zwischen Saturn und Pluto begann, ist noch bis Ende Februar spürbar. Die enge Verbindung dieser beiden Planeten lässt uns den inneren Druck spüren, den wir in dem aktuellen politischen Geschehen in der Außenwelt wahrnehmen können.

In dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass wir emotionale Transformation durchführen. Nach dem „Weg der Aphrodite“, einer Deutungsmethode aus der „Münchner Rhythmenlehre“, ist der Saturn derjenige Planet, der schicksalhaft unsere Begabungen und Bestimmungen in die Außenwelt bringt. Er übergibt dieses „Paket“ an den Jupiter, der dann für die gute Fügung unserer Bestimmung sorgt. Dann wird das Ganze vom Pluto „geprüft“ und in die Sichtbarkeit, bzw. Gegenwart weitergeleitet.

Wenn nun in dieser Verbindung zwischen Saturn (Bestimmung) und Pluto (Prüfung) Jupiter „fehlt“, fehlen womöglich auch einer oder mehrere emotionale Aspekte, die für die gute Fügung zuständig sind. Daher ist es im Februar von besonderer Bedeutung, dass wir uns um unsere Gefühlswelt kümmern.

Rückläufiger Merkur

Merkur wird am 18. Februar bis zum 11. März das erste Mal in diesem Jahr rückläufig. Weil er sich im Februar im Zeichen Fische befindet, dürfen wir speziell auf unsere Kommunikation mit anderen Menschen achten. Merkur im Zeichen Fische bringt oft Missverständnisse und Unklarheiten in gesprochenen und geschriebenen Worten. Jegliche Verträge, Käufe oder Verkäufe lassen sich mit Sicherheit ab dem 11. März über die Bühne bringen.

Vielmehr lohnt es sich in dieser Zeit eher auf Liegengebliebenes zu achten, Steuererklärungen vorzubereiten oder auch aufzuräumen und im Alltag Ordnung zu schaffen.

Venus im Widder

Ab dem 08. Februar geht die Venus in das Zeichen Widder und bekommt damit eine aktive und handlungsorientierte Energie. Mit dem Eintritt der Venus in das Zeichen Widder können wir neue finanzielle Aspekte aber auch neue Begegnungen für uns erschaffen.
Jetzt sind neue Bekanntschaften möglich, die in feste Beziehungen übergehen können.

Vollmond im Löwen

Am 09. Februar findet der Vollmond auf der Achse Löwe – Wassermann statt. Mond im Löwen ermöglicht uns unsere kreative und schöpferische Energie voll auszuleben. Die Sonne, die für unser Tun steht befindet sich exakt gegenüber vom Mond und gibt uns die Fähigkeit intuitive neue Ideen sofort umzusetzen. Jene Ideen, die wir an diesem Tag bekommen, können wir gut umsetzen, um neue sowie kreative Projekte zu beginnen.

Ich wünsche allen ein angenehmen Monat Februar,

herzliche Grüße
Suzana Topic
www.suzanatopic.com