Astrologische Vorschau für das Jahr 2020

Mit diesem Jahreswechsel kommt es gleich doppelt: Wir gehen in ein neues Jahr und ein neues Jahrzehnt! Das Jahr 2020 bringt astrologisch gesehen einige Herausforderungen mit sich. Gleich am Anfang des Jahres spielt das Thema persönliche Befreiung eine große Rolle.

Pluto – Saturn Konjunktion

Wenn zwei Planeten aufeinander treffen spricht man in der astrologischen Sprache von einer Konjunktion. Bei solchen Aspekten verstärken zwei Prinzipien ihre Wirkung.

Der Pluto und der Saturn treffen sich zwischen dem 12. und dem 24. Januar auf 23° Steinbock. In dieser Zeit geht es speziell darum, dass die verdrängten, unbewussten Inhalte (Pluto) beleuchtet und transformiert werden dürfen. In der Verbindung zwischen dem Pluto und dem Saturn „fehlt“ astrologisch gesehen der Planet Jupiter, der für die Fügungen und Einsichten steht. Diese fehlende „Sperre“ zwischen den Planeten muss nun aufgehoben werden, damit die Tierkreisordnung wieder stimmt. Wir müssen unsere Einsichten und Glaubenssätze hinterfragen. Diejenigen, die uns nicht mehr dienlich sind dürfen wir transformieren und durch neue ersetzen.

Ein Zeichen, ob uns diese Transformationsarbeit gelungen ist, bekommen wir durch unsere Gefühlslage: Die Auswirkung vom „fehlenden“ Jupiter ist astrologisch gesehen der Mond: der Planet, der für unsere Empfindungen steht.

Besonders ist dieser Aspekt für: Steinbock, Krebs-, Widder- und Waagebetonte Menschen spürbar.

Saturn im Wassermann

Zwischen dem 23. März und 03. Juli und ab 18. Dezember wechselt der Saturn in das Zeichen Wassermann. Die Stellung von Saturn im Wassermann beleuchtet die Unvereinbarkeiten im Leben. Saturn steht für: Bestimmung und für die Form des Lebens sowie für den Staat. Der Wassermann verträgt aber keine Form, er will ständig aus der Situation agieren und er mag die Enge nicht. Er liebt die Freiheit und die Spontanität. In dieser Zeit geht es speziell darum, aus den Lebenssituationen und den Formen die uns nicht mehr dienen auszusteigen. Welche Situationen für einen Menschen diese speziell sind, ist dem jeweiligen individuellen Horoskop zu entnehmen.

Mit Saturn im Wassermann können wir unsere Bestimmung frisch auf neu folgen und neue Ideen umsetzen. Wir können unserer Intuition folgen und dadurch Neues in die Welt setzen.
Auf der staatlichen Ebene ist mit einigen Reformen zu rechnen die, die bisherigen Formen sprengen.

Wassermann-, Löwe-, Skorpion- und Stierbetonte Menschen spüren diese Konstellation besonders stark.

Mars im Widder

Ab dem 29. Juni 2020 bis zum 06. Januar 2021 befindet sich der Mars im Zeichen Widder, im seinem eigenen Herrscherbereich.
Widder ist das erste Zeichen im Tierkreis und steht somit für den Beginn des Lebens. Ihm wird die ursprüngliche, reine Energie zugeordnet die notwendig ist, damit das Leben überhaupt entstehen kann.

Mars im Widder verstärkt die Lebensenergie, die Tatkraft und die Fähigkeit der eigenen Durchsetzung. Wir können jetzt diese Ladung an Energie gezielt einsetzen um eigene Ziele zu erreichen. Wir dürfen uns nicht von Widerständen im Außen abhalten lassen. Das würde automatisch zu einem Energiestau führen und somit zur Stagnationen. Die Stagnation im Außen führt bei Mars – Betonung automatisch zur Erhöhung der Aggression.

Sollten wir also die Aggressionen von außen wahrnehmen, müssen wir unsere inneren Widerstände erkennen, nicht reaktiv werden und sich mit der Auflösung dieser Energien von innen heraus beschäftigen!

Zwischen dem 10.September und dem 14. November ist der Mars rückläufig. Weil er das Bewegungsprinzip darstellt, sollte man – wenn möglich in dieser Zeit die Neuzulassungen des Autos oder auch die Neugründungen der Firmen oder Projekten auf später verschieben.
Widderbetonte Menschen spüren die Kraft dieser Konstellation enorm stark.

Rückläufiger Merkur

Merkur ist im Jahr 2020 drei Mal rückläufig. Wie immer geht es in dieser Zeit darum bei Handlungen und Verhandlungen vorsichtig zu sein, neue Verträge, bzw. die Unterschriften sorgfältig zu lesen, Käufe und Verkäufe von Immobilien wenn möglich auf späteren Zeitpunkt zu verschieben.
Diese Zeit eignet sich besonders dafür Ordnung zu schaffen, auszumisten und steuerliche Sachen zu regeln.

Der Merkur ist zu folgenden Zeiten rückläufig:

17. Februar – 11. März im Zeichen Fische und Wassermann
18. Juni – 12. Juli im Zeichen Krebs
14. Oktober – November im Zeichen Skorpion und Waage

Saturn – Jupiter

Zum Jahresende erwartet uns aus astrologischer Sicht eine schöne Konstellation, die alle zwanzig Jahre stattfindet.
Saturn, der für unsere Bestimmung steht trifft am 20. Dezember 2020 auf Jupiter, der für: Fügung, Erweiterung und neue Eisichten steht. Diese Konjunktion dauert exakt bis 28. Dezember und findet im Zeichen Wassermann statt.

In dieser Zeit werden bestimmende Themen gut gefügt und in die Zeit gebracht. Wir haben also zum Jahresende die Möglichkeiten unsere Ziele „frisch auf neu“ zu gestalten. Jupiter im Wassermann sorgt für neue Ideen, die plötzlich und überraschend eintreten können. Lösungen für unsere Fragen kommen „von alleine“, unsere Intuition ist stark, wir können uns mit unserer wahren Identität verbinden.

Wenn wir unsere Themen im Laufe des Jahres sorgfältig angehen, steht das Jahresende dieses neuen Jahrzehnts unter der sogenannten „Königskonstellation“. Zum Zeitpunkt der Geburt von Jesus Christus stand Jupiter/Saturn Konjunktion im Zeichen Fische.

Ich wünsche allen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und einen tollen Start in das neue Jahrzehnt,

Herzliche Grüße
Suzana Topic
www.suzanatopic.com